03.11.2010

Franziskanerhof fünf Jahre nach Fertigstellung:

Unbelebt, unattraktiv - ein Unding!

Öder Platz, kein Wunder!

Die Entwicklung auf dem Franziskanerhof überrascht die Brühler Grünen nicht. Schon bei der Vorstellung der Pläne Anfang 2002 hatten die Grünen im Planungsausschuss einen „toten Platz" prognostiziert.

Damals konnte man aber noch hoffen, dass der Investor Herbert Oebels seine Versprechungen, einen belebten Platz mit Wasser-Kaskaden, Bodenbelag aus Natursteinpflaster und großkronigen Kaiserlinden, wahrmachen würde. Auch von einem Brunnen an der Rückseite des alten Rathauses war einmal die Rede. Nichts ist aus alledem geworden, das fiel dem Rotstift des Investors zum Opfer.

„Die vollmundigen Versprechungen von Investoren sollten künftig mit Vorsicht betrachtet werden. Beim Franziskanerhof waren Bürgermeister und Ratsmehrheit allzu leichtgläubig", so Agnes Niclasen, Ratsmitglied im Planungsausschuss

Aber auch die Stadt Brühl muss sich an die eigene Nase packen. Sie hat sich nicht aktiv an der Belebung dieser wertvollen innerstädtischen Freifläche beteiligt. Veranstaltungen finden aus Rücksicht auf die gutbetuchten Bewohner des neu gebauten Häuserriegels am Schlosspark nicht statt. Dabei würden sich die Anlieger der „Bleiche"  über eine akustische Entlastung in den Sommermonaten sehr freuen. Der Platz könnte durch eine ansprechende Gestaltung der rückwärtigen Fassaden der Häuser an der Uhlstraße aufgewertet werden. Auch hier hoffte man damals, dass es eine Sogwirkung auf die dort ansässigen Geschäftsleute geben würde. Leider hat sich auch das nicht bewahrheitet. Eine aktive und unterstützende Wirtschaftsförderung hätte sicher weiterhelfen können.

Da in Brühl noch große Pläne umgesetzt werden sollen, wie z.B. die Bebauung des Belvedere-Parkplatzes oder des südlichen Bereichs der Giesler-Galerie, muss darauf geachtet werden, dass sich die Fehler am Franziskanerhof nicht wiederholen. Agnes Niclasen: „Die Stadt Brühl braucht verbindliche und glaubwürdige Zusagen der Investoren vor Baubeginn! Damit es nachher keine bösen Überraschungen gibt."

URL:http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/franziskanerhof_fuenf_jahre_nach_fertigstellung/