BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Die Brühler Grünen

GRÜNE Radtour rund um Brühl bei herrlichstem Sonnenschein

Tagelang hatte der Wetterbericht Regen angekündigt. Doch pünktlich zur GRÜNEN Fahrradtour am Sonntag, den 25. September 2022, die ausgewählte Brühler Bauprojekte ansteuern sollte, riss die Wolkendecke auf und bescherte der geplanten Aktion einen der schönsten herbstlichen Sonnentage seit Wochen und damit optimale Voraussetzungen für einen Nachmittag auf dem Rad!

Das schöne Wetter motivierte dann auch zahlreiche Interessierte zum Mitfahren: über 20 Personen fanden sich am Treffpunkt An der Bleiche ein.

Zunächst informierte die Fraktionsvorsitzende über den aktuellen Stand der Planungen des ehemaligen Kaufhofgebäudes und betonte, dass sich die GRÜNEN für den Erhalt der Freifläche „Bleiche“ aussprechen. Von dort aus ging es an die Römerstraße, wo Ratsherr Martin Bender am Standort der geplanten neuen Feuerwache Informationen zum aktuellen Stand der Planungen weitergab. An der Hochschule des Bundes und beim BTV-Sportzentrum wurde auf Kaltluftentstehungsgebiete hingewiesen, die für die Abkühlung der Stadt von großer Bedeutung sind. Anschließend setzte die Gruppe ihre Tour ans Ende der Rheinstraße fort und machte sich ein Bild vom Ausmaß der aktuellen Kiesgruben, um danach das Gelände der geplanten Kiesgrube am Schwadorfer Hof in Augenschein zu nehmen. Als letzte Station der Tour passierte die Gruppe das neue Baugebiet an der Südwiese.

Mehrere Fraktionsmitglieder der Brühler GRÜNEN nahmen an der Fahrradtour teil, um an den verschiedenen Stationen Informationen über den aktuellen Sachstand der Projekte zu geben. An sämtlichen Stationen ergaben sich rege Gespräche und Diskussionen. Dabei trugen auch einige der Teilnehmenden sehr aufschlussreiche Zusatz- und Hintergrundinformationen aus stadtplanerischer, historischer oder agrarwissenschaftlicher Sicht bei.

Das Brühler Wirtshaus am Schloss stellte das Ziel der Radtour dar, wo bei einem Getränk die begonnenen Diskussionen weiter fortgeführt wurden.

Alles in allem stieß die Aktion auf sehr positive Resonanz und wird mit Sicherheit bald wiederholt werden, denn an Bauprojekten mangelt es in Brühl bekanntlich nicht!