Aktuelles

26.09.2011

Mehr Mobile Jugendarbeit in Brühl

 Grüner Antrag zur mobilen Jugendarbeit erfolgreich

 Im letzten Jugendhilfe-Ausschuss am vergangenen Donnerstag wurde auf Antrag der Brühler Grünen beschlossen, ein Konzept zur Zukunft der mobilen Jugendarbeit in Brühl zu erarbeiten. „Wir sehen dies...

Mehr»

17.08.2011

Bestätigung der Rechtswidrigkeit der „Wakobato“ ‐ Baugenehmigung

Wakobato-Baugenehmigung rechtswidrig

Wir haben aus heutiger Presseberichterstattung erfahren, dass das OVG Münster das durch das Kölner Verwaltungsgericht gefällte Urteil zur Rechtswidrigkeit der an das Phantasialand erteilten Baugenehmigung für die...

Mehr»

27.06.2011

Bürgerbegehren

Rathausneubau

Wir begrüßen die Initiative der verschiedenen Brühler Bürgerinnen und Bürger, sich bei der Frage, ob der Beschluss des Brühler Stadtrates zum Abriss und Neubau des Anbaus an das historische Rathaus B revidiert werden soll, für ein Bürgerbegehren und einen ggf. daraus resultierenden Bürgerentscheid einzusetzen.

Die Grünen haben bisher während des gesamten Verfahrens dem Bürgermeister gegenüber vergeblich die bestmögliche Einbeziehung von allen Brühler Bürgerinnen und Bürgern eingefordert. Daher ist die jetzt ins Leben gerufene Initiative nur die konsequente Bestätigung unserer Auffassung und ein deutliches Zeichen an Ratsmehrheit, SPD und Verwaltungsführung, ein so bedeutendes Projekt für unsere Stadt nicht an den Bürgerinnen und Bürgern vorbei vorzubereiten und umzusetzen.

Unbeachtet der noch nicht endgültig formulierten Fragestellung des Begehrens teilen wir die Auffassung, dass die finanzielle Grundlage für den Neubaubeschluss weder schlüssig nachvollziehbar, noch nachhaltig für die Stadt tragbar durch die Verwaltung dargestellt wurde. Allerdings muss im gesamten Verfahren auch deutlich werden, welche finanziellen Auswirkungen ein Erhalt des Bestandsgebäudes sowie eine Sanierung des Altbestandes haben werden.

Die GRÜNE Fraktion wird sich bis zur endgültigen Entscheidung über ein Bürgerbegehren politisch vor allem für eine sehr genaue Beschreibung der planerischen und gestalterischen Vorgaben im Ausschreibungsprozess, für faire Vergabeverfahren, sowie für die größtmögliche Transparenz bei allen politischen Handlungen und Entscheidungen einsetzen.

„Wenn der Ratsbeschluss umgesetzt wird, werden wir politisch darauf drängen, dass wir aus den zu Verfügung stehenden Mitteln eine gestalterisch, energetisch und  nachhaltig optimale Lösung erzielen, die eine im Unterhalt optimale Kostenstruktur erreichen kann. Das Projekt darf Brühl mittel‐ und langfristig nicht überfordern und somit handlungsunfähig für wichtige und teilweise auch freiwillige Aufgaben machen.“ so Michael vom Hagen, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Rat.

26.06.2011

Brühler Haushalt 2011/12

Mehr Nachhaltigkeit für Brühl: Grüne fordern Investitionen in Klimaschutz und Kinderbetreuung

Von nachhaltigem Klimaschutz ist Brühl noch weit entfernt! Das stellen die Grünen nach ihren Beratungen zum Haushalt 2011/12 fest. Vor allem im Bereich „Ve...

Mehr»

21.06.2011

SOMMERFEST

...

13.05.2011

Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 18. Mai, findet um 19.30 Uhr die nächste Mitgliederversammlung im BTV Sportzentrum statt.

Die Einladung kann hier eingesehen werden....

Mehr»

URL:http://bruehlgruen.de/aktuelles/browse/29/