Die Brühler Grünen http:// Die Brühler GRÜNEN (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) stellen sich vor. http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/weihnachtsgruesse_der_bruehler_gruenen/ Weihnachtsgrüße der Brühler GRÜNEN http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/weihnachtsgruesse_der_bruehler_gruenen/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/weihnachtsgruesse_der_bruehler_gruenen/ Ein turbulentes und enorm herausforderndes Jahr für uns alle geht zu Ende. Wir Brühler GRÜNEN... Ein turbulentes und enorm herausforderndes Jahr für uns alle geht zu Ende. Wir Brühler GRÜNEN möchten die Gelegenheit nutzen, allen Menschen ein friedliches Weihnachtsfest und für das kommende Jahr alles Gute und – mehr als jemals zuvor – viel Gesundheit zu wünschen.

Neben den täglichen Meldungen zum Pandemiegeschehen mit all seinen Unsicherheiten war auch für uns das Jahr vor allem geprägt durch das viel zitierte „Fahren auf Sicht“. Wie unser aller Alltag als Erwerbstätige, Studierende, Eltern oder auch Pflegende wurde ebenso die politische Arbeit bestimmt von ständig wechselnden Gegebenheiten – auch auf einen Wahlkampf unter Pandemiebedingungen kann einen letztlich niemand vorbereiten. Umso mehr hat uns jedes möglich gewordene persönliche Gespräch, jede Begegnung mit den Brühler*innen gefreut. Wir möchten uns einmal mehr für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken.

Wagen wir also einen optimistischen Blick ins Jahr 2021! Die Corona-Pandemie zeigt uns, was möglich ist, wenn Menschen zusammenstehen für das, was ihnen wichtig ist – von der vielfältigen spontan organisierten Hilfe im Kleinen bis hin zur Entwicklung gleich mehrerer Impfstoffe in kürzester Zeit. Und so werden wir auch die Herausforderungen in Sachen Klimawandel, Verkehrswende und soziale Gerechtigkeit in Brühl angehen: gemeinsam, zuversichtlich und mit Mut zur Veränderung. Machen wir uns auf den Weg!

]]>
Tue, 22 Dec 2020 17:36:59 +0100
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/keine_bebauung_klimatisch_wichtiger_freiflaeche_rat_beschliesst_aufhebung_des_bebauungsplans_bundesakademien/ Keine Bebauung klimatisch wichtiger Freifläche: Rat beschließt Aufhebung des Bebauungsplans „Bundesakademien“ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/keine_bebauung_klimatisch_wichtiger_freiflaeche_rat_beschliesst_aufhebung_des_bebauungsplans_bundesakademien/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/keine_bebauung_klimatisch_wichtiger_freiflaeche_rat_beschliesst_aufhebung_des_bebauungsplans_bundesakademien/ Die Bebauung der Freifläche an der Akademie des Bundes ist vom Tisch! In seiner letzten Sitzung... Die Bebauung der Freifläche an der Akademie des Bundes ist vom Tisch! In seiner letzten Sitzung 2020 hat der Brühler Stadtrat dafür gestimmt, den entsprechenden Aufstellungsbeschluss aus 2018 aufzuheben. GRÜNEN und SPD ist es damit gemeinsam mit Stimmen aus anderen Parteien im Stadtrat gelungen, eines ihrer zentralen Wahlversprechen einzulösen – zum Wohle aller Brühler*innen, des Brühler Stadtklimas und letztendlich auch der Hochschule des Bundes. Denn jetzt ist der Weg frei, einen wirklich geeigneten Standort für die dringend benötigte Erweiterung zu finden. Gleichzeitig können die Brühler*innen sprichwörtlich aufatmen, denn die Kaltluftentstehung auf der Freifläche am Daberger Busch bleibt möglich, sodass die Innenstadt an heißen Tagen mit dringend benötigter Frischluft versorgt werden kann.

 „Ich freue mich, dass die Entscheidung so klar getroffen wurde. Fünf Jahre nach dem Klimaabkommen von Paris ist doch klar, dass ein Weiter-so nicht funktioniert. Wir müssen lokale Kaltluftentstehungsgebiete schützen, das ist unsere Verantwortung für die Stadt und ihre Bürger*innen. Wir GRÜNEN haben damit ein wichtiges Anliegen aus dem Wahlkampf umgesetzt. Jetzt geht es darum, endlich ernsthaft nach alternativen Erweiterungsmöglichkeiten für die Hochschule zu suchen,“ fasst deshalb auch Fraktionsvorsitzende Simone Holderried die Folgen des Ratsbeschlusses zusammen.

Der gefasste Beschluss, nicht auf der Freifläche an der Bundesakademie zu bauen, ist also vor allem ein Neuanfang: für ein Brühl, in dem Bürgerwünsche und Klimaschutz eine starke Stimme haben, aber auch für ein Brühl, das sich klar zur Hochschule des Bundes bekennt und dem Finden geeigneter Erweiterungsräume höchste Priorität einräumt!

]]>
Tue, 15 Dec 2020 18:45:00 +0100
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/oekologisch_aber_nicht_stadt_klimafreundlich_position_der_gruenen_zum_heider_bergsee_campus_bleibt_unveraendert/ Ökologisch – aber nicht (Stadt-)klimafreundlich: Position der GRÜNEN zum Heider Bergsee Campus bleibt unverändert http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/oekologisch_aber_nicht_stadt_klimafreundlich_position_der_gruenen_zum_heider_bergsee_campus_bleibt_unveraendert/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/oekologisch_aber_nicht_stadt_klimafreundlich_position_der_gruenen_zum_heider_bergsee_campus_bleibt_unveraendert/ Es war eines der zentralen Themen im Wahlkampf und beschäftigte nun auch den Hauptausschuss in... Es war eines der zentralen Themen im Wahlkampf und beschäftigte nun auch den Hauptausschuss in seiner ersten Sitzung: die Bebauung der Freifläche zwischen der Hochschule des Bundes und dem darunter gelegenen Rodderweg. Diese befindet sich nicht nur in einem Landschaftsschutzgebiet, sondern sie dient auch nachgewiesenermaßen als Kaltluftschneise, die die Brühler Innenstadt an heißen Sommertagen auch bei Windstille mit kühler Luft versorgt. Hatten 2018 noch alle Parteien außer den GRÜNEN für eine Änderung im Bebauungsplan und damit für eine Bebauung der Fläche gestimmt, hatte sich im Kommunalwahlkampf plötzlich das Blatt gewendet: Mit Ausnahme von CDU und FDP sprachen sich nun alle Parteien gegen eine Bebauung aus.

Der Präsident der Hochschule, Dr. Benjamin Limbach, erläuterte in der Ausschusssitzung erneut den bestehenden Platzbedarf und das Szenario einer möglichen Teilauslagerung, etwa nach Ostdeutschland. Gleichzeitig machte er jedoch deutlich, dass für ihn zunächst zweitrangig sei, wo in Brühl der zusätzliche Raumbedarf gedeckt wird! Die ebenfalls anwesenden Investoren des Heider Bergsee Campus (HBC) äußerten sich zwar nicht während der Sitzung, warben jedoch gegenüber der anwesenden Presse für ihr Vorhaben.

Ein wichtiger Punkt der Befürworter des HBC ist stets das aktuelle Gutachten, welches ausführt, dass Kaltluft trotz einer Bebauung weiterhin fließen könne. Häufig gebrauchte Argumente sind außerdem die – zweifelsohne vorbildliche – ökologische Bauweise sowie der Hinweis, dass nicht das komplette Areal bebaut würde.

Wir GRÜNE aber sagen klar: Auch in Holzbauweise errichtete Gebäude bedeuten Flächenversiegelung! In Zeiten immer längerer Hitzeperioden braucht die Brühler Innenstadt eine gesicherte und optimale Versorgung mit kühlender Luft. Diese kann aber nur auf nicht versiegelten Flächen entstehen – und wo keine Kaltluft mehr entstehen kann, kann auch keine fließen. Die Bebauung von Kaltluftentstehungszonen und Kaltluftschneisen – und sei es nur teilweise – ist nicht mehr zeitgemäß und verkennt die Herausforderungen des Klimawandels.

]]>
Tue, 08 Dec 2020 12:32:00 +0100
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/vertagung_im_planungsausschuss_zu_viele_offene_fragen_zur_schallenburg/ Vertagung im Planungsausschuss: zu viele offene Fragen zur Schallenburg http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/vertagung_im_planungsausschuss_zu_viele_offene_fragen_zur_schallenburg/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/vertagung_im_planungsausschuss_zu_viele_offene_fragen_zur_schallenburg/ In der ersten Sitzung des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung (PStA) in der neuen... In der ersten Sitzung des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung (PStA) in der neuen Ratsperiode konnten GRÜNE und SPD gemeinsam eine Vertagung des TOP 4 zum Bebauungsplan für das Gebiet „Östlich Lindenstraße, westlich An der Schallenburg“ erwirken. Somit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass das Bauvorhaben seit langer Zeit umstritten ist – nicht zu Unrecht, gibt es hier doch einiges in eine nachhaltige Planung mit einzubeziehen: Das Wasserschloss Schallenburg stellt eine der wenigen noch in ihrer ursprünglichen Form erhaltenen Wasserburgen dar. Gerne wird sie zudem als Naherholungsziel genutzt und befindet sich in Sichtbeziehung zum UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Augustusburg.

So ist es zwar als Fortschritt zu werten, dass die Bebauung nur noch drei- statt wie ursprünglich geplant viergeschossig erfolgen soll, auch wenn dadurch das zunächst geplante Senior*innenheim nicht mehr umsetzbar ist – stattdessen sollen drei Mehrfamilienhäuser inklusive einer Kita entstehen. Doch auch dieser Plan lässt einige Fragen offen, etwa die zum Verlauf des Dickopsbaches, der den Graben des Wasserschlosses speist. Auch deshalb gehört zu den Kritiker*innen des Bauvorhabens auch das „International Council on Monuments and Sites“, das die UNESCO berät. Die Bürgerinitiative DENKmal-bruehl.de macht die Bedenken hinsichtlich des Denkmalschutzes öffentlich und setzt sich gegen eine Bebauung der Kulturlandschaft ein.

Es gibt also gute Gründe, an der Schallenburg genauer hinzuschauen – dank der nun durch GRÜNE und SPD erwirkten Vertagung konnte wichtige Zeit dafür gewonnen werden.

]]>
Fri, 04 Dec 2020 12:32:00 +0100
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_ratsfraktion_waehlt_simone_holderried_zur_fraktionsvorsitzenden/ GRÜNE Ratsfraktion wählt Simone Holderried zur Fraktionsvorsitzenden http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_ratsfraktion_waehlt_simone_holderried_zur_fraktionsvorsitzenden/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_ratsfraktion_waehlt_simone_holderried_zur_fraktionsvorsitzenden/ In ihrer konstituierenden Sitzung wählte die Ratsfraktion der Brühler GRÜNEN unter anderem einen... In ihrer konstituierenden Sitzung wählte die Ratsfraktion der Brühler GRÜNEN unter anderem einen neuen Vorstand. Zur Fraktionsvorsitzenden wurde Simone Holderried gewählt; sie wird unterstützt von Daniel Bunčić als 1. Stellvertreter und der 2. Stellvertretenden Katja Brennan, die außerdem zur Pressesprecherin gewählt wurde. Als Fraktionsgeschäftsführer wurde Bernd Winkelmann-Strack auch von der neuen Fraktion in seinem seit vielen Jahren ausgeübten Amt bestätigt.
„Wir starten als starkes Team in die kommende Ratsperiode und ich bin begeistert über unsere Aufbruchsstimmung innerhalb der Fraktion. Wir ziehen an einem Strang für GRÜNE Politik in Brühl, und ich freue mich, einer so motivierten Fraktion vorzustehen“, blickt Simone Holderried in die Zukunft. Insgesamt gehören der neuen Ratsfraktion elf Mitglieder an, die sich in der neuen Ratsperiode für GRÜNE Ideen und ein lebenswertes Brühl stark machen.

]]>
Fri, 30 Oct 2020 19:27:00 +0100
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/bruehler_gruene_wollen_mit_cdu_und_spd_ueber_eine_zusammenarbeit_sondieren_und_sprechen_keine_empfehlung_fuer_die_stichwahl_um_das_amt_des_buergermeisters_der_stadt_bruehl_aus/ Brühler GRÜNE wollen mit CDU und SPD über eine Zusammenarbeit sondieren und sprechen keine Empfehlung für die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters der Stadt Brühl aus http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/bruehler_gruene_wollen_mit_cdu_und_spd_ueber_eine_zusammenarbeit_sondieren_und_sprechen_keine_empfehlung_fuer_die_stichwahl_um_das_amt_des_buergermeisters_der_stadt_bruehl_aus/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/bruehler_gruene_wollen_mit_cdu_und_spd_ueber_eine_zusammenarbeit_sondieren_und_sprechen_keine_empfehlung_fuer_die_stichwahl_um_das_amt_des_buergermeisters_der_stadt_bruehl_aus/ Bei einer Mitgliederversammlung am Mittwoch, 16. September 2020 haben die Brühler GRÜNEN... Bei einer Mitgliederversammlung am Mittwoch, 16. September 2020 haben die Brühler GRÜNEN entschieden, sowohl mit der CDU als auch mit der SPD über eine Zusammenarbeit im Rat der Stadt Brühl zu sondieren. Gleichzeitig wurde entschieden, keine Empfehlung für einen der beiden Kandidaten der Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters der Stadt Brühl auszusprechen um keine Vorfestlegung im Hinblick auf eine zukünftige Zusammenarbeit zu treffen.
Beide Beschlüsse wurden nach ausführlicher Diskussion der Mitglieder mit großer Mehrheit bei zwei Gegenstimmen angenommen.

]]>
Thu, 24 Sep 2020 11:07:00 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_in_bruehl_mit_deutlichen_zuwaechsen/ GRÜNE in Brühl mit deutlichen Zuwächsen http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_in_bruehl_mit_deutlichen_zuwaechsen/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_in_bruehl_mit_deutlichen_zuwaechsen/ Die Kommunalwahl 2020 in NRW ist Geschichte – Zeit, einen Blick auf die Brühler Ergebnisse zu... Die Kommunalwahl 2020 in NRW ist Geschichte – Zeit, einen Blick auf die Brühler Ergebnisse zu werfen. Um es kurz zu machen: Unsere Erfolge und Initiativen aus der vergangenen Ratsperiode wurden von den Brühler*innen gesehen und honoriert: Mit 23,71 % der Stimmen konnten wir bei der Stadtratswahl einen klaren Zugewinn von 10,29 % im Vergleich zur letzten Wahl verzeichnen; ein Trend, den so nur die GRÜNEN in Brühl vorweisen können. Mit Robert Saß (Wahlbezirk 12) und Belá Kassan (Wahlbezirk 19) konnten zwei Kandidaten ein Direktmandat erringen. Statt bisher sechs, werden im neuen Stadtrat elf Fraktionsmitglieder vertreten sein. Insgesamt also ein Ergebnis, das Vorstandssprecher Robert Saß zurecht als „historisch“ bezeichnet. Vor allem aber auch ein Ergebnis mit einer Botschaft: Brühler Bürger*innen wünschen sich eine zukunftsorientierte, klimafreundliche Politik, die die kommenden Generationen im Blick hat. Den Folgen des Klimawandels muss durch ausgewogenes Flächennutzungsmanagement begegnet werden, die Stadt muss für Bürger*innen ein attraktiver Ort zum Leben sein, Schulen müssen optimal ausgestattet und Familien entlastet werden. Daran möchten wir in der kommenden Ratsperiode entscheidend mitgestalten, denn dies sehen wir als Auftrag der Wähler*innen an uns. Mit welchem Partner, ist indes noch offen und Gegenstand weiterer Gespräche in den nächsten Tagen. Nicht verhandelbar wird dabei das Nein zum Heider‑Bergsee-Campus an dieser Stelle sein.

Unser Bürgermeisterkandidat Dr. Matthias Welpmann konnte 17,47 % aller Stimmen auf sich vereinen. Damit reichte es zwar nicht für die Teilnahme an einer Stichwahl, dennoch verdient das Ergebnis Beachtung: Noch nie hat in Brühl ein GRÜNER Bürgermeisterkandidat über 10 % der Stimmen auf sich vereinen können. „Insofern ist das Ergebnis bemerkenswert“, so Matthias Welpmann in einer Stellungnahme. Trotz erschwerter Wahlkampfbedingungen im Zeichen der vorherrschenden Pandemie nutzte Matthias Welpmann jede Gelegenheit, mit Brühler Bürger*innen ins Gespräch zu kommen und in Podiumsdiskussionen GRÜNE Ideen für Brühl vorzustellen. Wir danken ihm von ganzem Herzen für sein wertvolles Engagement.

Unseren Wähler*innen danken wir für das Vertrauen, das sie uns geschenkt haben. Wir starten voller Tatendrang in die neue Ratsperiode mit einem Team aus erfahrenen Kräften und frischen Impulsgeber*innen: Robert Saß, Belá Kassan, Simone Holderried, Julia Pierick, Richard K. Wiese, Annette Blank, Bernd Wagner, Conny Richter, Martin Bender, Katja Brennan und Daniel Bunčić stellen die neue Ratsfraktion der GRÜNEN in den nächsten Jahren.

]]>
Mon, 21 Sep 2020 11:24:00 +0200
http://bruehlgruen.de/kommunalwahl-2020/themen/warum-deine-stimme-so-wichtig-ist/ Warum Deine Stimme so wichtig ist! http://bruehlgruen.de/kommunalwahl-2020/themen/warum-deine-stimme-so-wichtig-ist/ http://bruehlgruen.de/kommunalwahl-2020/themen/warum-deine-stimme-so-wichtig-ist/ Wir müssen Brühl zukunftsfähig machen! Klimanotstand, Artensterben, Flächenfraß, Verkehrslärm und... Wir müssen Brühl zukunftsfähig machen!

Klimanotstand, Artensterben, Flächenfraß, Verkehrslärm und -abgase, überteuerte Mieten und suboptimal ausgestattete Kitas und Schulen sind nur einige der aktuellen Probleme in der Stadt. Wir Grüne haben Lösungen dafür!

]]>
Thu, 10 Sep 2020 15:51:00 +0200
http://bruehlgruen.de/kommunalwahl-2020/zeitung/ Grüne Zeitung zur Kommunalwahl erschienen http://bruehlgruen.de/kommunalwahl-2020/zeitung/ http://bruehlgruen.de/kommunalwahl-2020/zeitung/ In der Kommunalwahlausgabe unserer Zeitung "Brühlgrün" stellen unsere Kandidierenden ihre... In der Kommunalwahlausgabe unserer Zeitung "Brühlgrün" stellen unsere Kandidierenden ihre wichtigsten Themen vor, vom Heider-Bergsee-Campus, über das ökologische Grünflächenmanagement, moderne Schulen, flexible Kitas bis hin zur Verkehrswende.

Die Zeitung kann hier [...]

]]>
Wed, 09 Sep 2020 15:48:00 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_erfolge_der_letzten_jahre/ Grüne Erfolge der letzten Jahre http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_erfolge_der_letzten_jahre/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene_erfolge_der_letzten_jahre/ „Warum sollte ich die GRÜNEN wählen?“, „Was haben die GRÜNEN als ˊkleiner Koalitionspartnerˋ... „Warum sollte ich die GRÜNEN wählen?“, „Was haben die GRÜNEN als ˊkleiner Koalitionspartnerˋ erreichen können?“ Das fragen sich zurecht viele Bürger*innen kurz vor der anstehenden Kommunalwahl am 13. September 2020. Wir freuen uns, diesen Fragen im persönlichen Gespräch auf den Grund zu gehen. Für alle, die vielleicht keine Gelegenheit haben, an unseren Infoständen ins Gespräch zu kommen, oder die sich gerne selbst in Ruhe ein Bild von unserer Arbeit machen möchten, haben wir noch einmal eine Übersicht über die wichtigsten Errungenschaften der letzten Jahre aus unserem Wahlprogramm zusammengestellt.

Eines unserer Kernthemen und aktueller denn je: von bienenfreundlichen Grünflächen, über eine moderne Kläranlage, bis hin zum Ausbau sparsamer Fernwärme – GRÜNE Erfolge im Bereich Umwelt

Ein Radmasterplan wurde erstellt, Mobilstationen und ein Fahrradmietsystem beschlossen – und der ÖPNV in Stadt und Region ausgebaut. Dies sind nur einige Beispiele für GRÜNE Errungenschaften im Bereich Mobilität

Streuobstwiese an der Maigler-Wiese, bezahlbarer Wohnraum, sowie die Gestaltung einer bespiel- und besitzbaren Stadt: Vieles wurde erreicht im Bereich Planen, Bauen, Stadtentwicklung

Eine neu geschaffene Abteilung für Seniorenarbeit und eine Energiesparberatung für benachteiligte Haushalte sind nur zwei Beispiele für GRÜNES Engagement im Bereich Soziales und Migration

Nahezu doppelt so viel Budget für Spielplätze, ein hoher Bio-Anteil in der Mittagsverpflegung und ein Ausbau des Angebotes an Betreuungsplätzen: GRÜNE Erfolge im Bereich Kinder, Jugend und Familie

Von mehr Geld für die Offenen Ganztagsschulen (OGS) bis hin zu einer transparenteren Vergabe von Fördermitteln: Brühler Schüler*innen profitieren von der erfolgreichen Arbeit der GRÜNEN im Bereich Schule

Wir haben eine Ausweitung der Bücherei erwirkt und unterstützen die Initiative „Fairtrade-Stadt Brühl“ – zwei Beispiele für GRÜNE Projekte im Bereich Kultur, Tourismus und Partnerschaften

Sportlich sein ist in Brühl für alle Bürger*innen möglich! Angebote wie Laufen unter Flutlicht, ein neuer Bewegungsparcours am Partnerschaftsweg oder das Projekt „Brühler KidS“ sind Beispiele für GRÜNE Initiativen im Bereich Sport

Keine unnötigen Ausgaben und damit mehr Geld für sinnvolle Projekte – dies war und ist GRÜNE Handlungsmaxime im Bereich Wirtschaft, Finanzen und Verwaltung

]]>
Sun, 06 Sep 2020 20:03:00 +0200