Die Brühler Grünen http://bruehlgruen.de Die Brühler GRÜNEN (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) stellen sich vor. http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene-radtour-rund-um-bruehl-bei-herrlichstem-sonnenschein/ GRÜNE Radtour rund um Brühl bei herrlichstem Sonnenschein http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene-radtour-rund-um-bruehl-bei-herrlichstem-sonnenschein/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/gruene-radtour-rund-um-bruehl-bei-herrlichstem-sonnenschein/ Tagelang hatte der Wetterbericht Regen angekündigt. Doch pünktlich zur GRÜNEN Fahrradtour am... Tagelang hatte der Wetterbericht Regen angekündigt. Doch pünktlich zur GRÜNEN Fahrradtour am Sonntag, den 25. September 2022, die ausgewählte Brühler Bauprojekte ansteuern sollte, riss die Wolkendecke auf und bescherte der geplanten Aktion einen der schönsten herbstlichen Sonnentage seit Wochen und damit optimale Voraussetzungen für einen Nachmittag auf dem Rad!

Das schöne Wetter motivierte dann auch zahlreiche Interessierte zum Mitfahren: über 20 Personen fanden sich am Treffpunkt An der Bleiche ein.

Zunächst informierte die Fraktionsvorsitzende über den aktuellen Stand der Planungen des ehemaligen Kaufhofgebäudes und betonte, dass sich die GRÜNEN für den Erhalt der Freifläche „Bleiche“ aussprechen. Von dort aus ging es an die Römerstraße, wo Ratsherr Martin Bender am Standort der geplanten neuen Feuerwache Informationen zum aktuellen Stand der Planungen weitergab. An der Hochschule des Bundes und beim BTV-Sportzentrum wurde auf Kaltluftentstehungsgebiete hingewiesen, die für die Abkühlung der Stadt von großer Bedeutung sind. Anschließend setzte die Gruppe ihre Tour ans Ende der Rheinstraße fort und machte sich ein Bild vom Ausmaß der aktuellen Kiesgruben, um danach das Gelände der geplanten Kiesgrube am Schwadorfer Hof in Augenschein zu nehmen. Als letzte Station der Tour passierte die Gruppe das neue Baugebiet an der Südwiese.

Mehrere Fraktionsmitglieder der Brühler GRÜNEN nahmen an der Fahrradtour teil, um an den verschiedenen Stationen Informationen über den aktuellen Sachstand der Projekte zu geben. An sämtlichen Stationen ergaben sich rege Gespräche und Diskussionen. Dabei trugen auch einige der Teilnehmenden sehr aufschlussreiche Zusatz- und Hintergrundinformationen aus stadtplanerischer, historischer oder agrarwissenschaftlicher Sicht bei.

Das Brühler Wirtshaus am Schloss stellte das Ziel der Radtour dar, wo bei einem Getränk die begonnenen Diskussionen weiter fortgeführt wurden.

Alles in allem stieß die Aktion auf sehr positive Resonanz und wird mit Sicherheit bald wiederholt werden, denn an Bauprojekten mangelt es in Brühl bekanntlich nicht!

]]>
Wed, 28 Sep 2022 12:33:15 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/wahl-von-ralf-ritter-zum-neuen-technischen-beigeordneten-der-stadt-bruehl/ Wahl von Ralf Ritter zum neuen technischen Beigeordneten der Stadt Brühl http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/wahl-von-ralf-ritter-zum-neuen-technischen-beigeordneten-der-stadt-bruehl/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/wahl-von-ralf-ritter-zum-neuen-technischen-beigeordneten-der-stadt-bruehl/ Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Brühl freut sich sehr, dass in der... Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Brühl freut sich sehr, dass in der außerordentlichen Ratssitzung am Montag, 19. September 2022, Ralf Ritter auf Vorschlag der GRÜNEN-Fraktion einstimmig zum technischen Beigeordneten der Stadt Brühl gewählt wurde.

Ralf Ritter, der bisher das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Demografie der Stadt Pulheim leitet, bringt die für das Amt nötigen Kompetenzen mit und ist über Verbindungen innerhalb des Rhein-Erft-Kreises bereits gut mit der Stadt Brühl vernetzt.

Vor allem aber hat er im Bewerbungsverfahren in mehreren ausführlichen Gesprächen gezeigt, dass er selbst sehr an der in der Ausschreibung geforderten strategischen Ausrichtung der Stadtentwicklung auf Nachhaltigkeit und Gemeinwohlorientierung interessiert ist und wir von ihm eine konsequente Umsetzung der Mobilitätswende und die Schaffung von optimalen Entwicklungsbedingungen für Wirtschafts- und Industrieprojekte in nachhaltigen Branchen sowie die Erstellung und schnelle Umsetzung eines ambitionierten Klimaschutzkonzeptes erwarten können.

»Herr Ritter hat sich auf die Stelle beworben, weil nachhaltige Stadtentwicklung, Klimaschutz und Mobilitätswende bereits im Ausschreibungstext als seine zukünftigen Aufgaben genannt waren. Nun ist er voller Tatendrang, sich diesen Aufgaben in Brühl zu widmen. Als grüne Fraktion freuen wir uns auf die Zusammenarbeit für eine zukunftsfähige Entwicklung Brühls«, sagte Daniel Bunčić, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN.

]]>
Wed, 21 Sep 2022 15:30:56 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/radtour-bauprojekte-in-bruehl/ Radtour: Bauprojekte in Brühl http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/radtour-bauprojekte-in-bruehl/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/radtour-bauprojekte-in-bruehl/ Was passiert jetzt eigentlich mit der Bleiche? Wo ist die neue Feuerwache geplant und wie ist der... Was passiert jetzt eigentlich mit der Bleiche? Wo ist die neue Feuerwache geplant und wie ist der aktuelle Stand im Hinblick auf eine Bebauung der Kaltluftschneise im Brühler Westen?

Nicht immer kann man jedes Bauprojekt in der eigenen Stadt komplett mitverfolgen. Deshalb bietet die GRÜNE Ratsfraktion zusammen mit dem Ortsverband der GRÜNEN am Sonntag, den 25. September 2022 eine gemeinsame Fahrradtour in und um Brühl an, um Informationen zu ausgewählten Bauprojekten zu geben.

Treffpunkt ist um 15:30h „An der Bleiche“ hinter dem Kaufhofgebäude, wo im Zusammenhang mit dem geplanten Kaufhofneubau eine Neugestaltung bevorsteht.
Von da aus geht es zum Areal der angedachten neuen Feuerwache in der Römerstraße und zur Bundesakademie am Daberger Hang. Anschließend führt unser Weg zum Kiesabbaugebiet am Ende der Rheinstraße. Wir passieren Schloss Falkenlust, fahren zum Gelände einer neuen geplanten Kiesgrube in Schwadorf und zurück zur Südwiese mit ihrem Neubaugebiet.
Unsere Tour endet am Brühler Bahnhof, wo wir im Wirtshaus noch für eine kleine gemeinsame Stärkung, vertiefte Gespräche und ein nettes Zusammensein einkehren.

Die Radtour erfolgt in gemäßigtem Tempo und dauert insgesamt ca. zwei Stunden. Alle interessierten Brühlerinnen und Brühler sämtlicher Fitnesslevel sind sehr herzlich zum Mitfahren eingeladen.

]]>
Mon, 12 Sep 2022 12:35:26 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/ak-move-fuehrte-den-bonnstrassen-check-durch/ AK MoVe führte den Bonnstraßen-Check durch http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/ak-move-fuehrte-den-bonnstrassen-check-durch/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/ak-move-fuehrte-den-bonnstrassen-check-durch/ Den Auftakt bildete ein Straßenstand am „Stern“ (Kreuzung Bonnstraße/Uhlstraße) am 06.08., um für... Den Auftakt bildete ein Straßenstand am „Stern“ (Kreuzung Bonnstraße/Uhlstraße) am 06.08., um für die Verkehrswende zu werben und Flyer in die Briefkästen der Anwohnenden zu verteilen. Dabei kam es sehr gut an, dass wir auch außerhalb des Wahlkampfes aktiv und im öffentlichen Raum präsent waren.

An der Begehung der Bonnstraße am darauffolgenden Samstag, 13.08., nahmen außer den AK Mitgliedern neun Anwohnende teil; mehrere weitere meldeten sich per E-Mail und schilderten ihre Anliegen zur Verkehrssituation. Gemeinsam ging die Gruppe die Straße vom Stern bis zum Ortsausgang ab, identifizierte die größten Problemzonen und diskutierte einen ganzen Strauß von kurz- und langfristigen Lösungen. „Wenn sich alle an die Regeln halten würden, hätten wir kein so großes Problem“, meine Christoph Nix abschließend, „aber Viele fahren hier viel zu schnell - und machen die schwierige Verkehrssituation in der Bonnstraße erst richtig gefährlich!“

Die Frage ist, wie eine Infrastruktur herzustellen ist, die keine Missverständnisse erlaubt. Noch nachdrücklicher auf die Geschwindigkeitsbegrenzung hinweisen? Temposchwellen (Berliner Kissen) verbauen? Gemeinsam mit den Teilnehmenden haben die Mitglieder des Arbeitskreises diese und andere konkrete Lösungsmöglichkeiten auch für die nicht ausreichend gesicherten Zebrastreifen am Südfriedhof und am „Pissjässje“ sowie den regen Rad- und Autoverkehr in der Zufahrt zum Schlossparkstadium diskutiert. Auch die Radwege in der Bonnstrasse sind weit von heutigen Sicherheitsstandards entfernt. Gefährlich für Radfahrende ist insbesondere die Führung des Radweges am Ortseingang – hier müsste eine deutlich hervorgehobene Querung her. Manchmal braucht es aber auch nur ein bisschen neue Farbe, um die Radwege wieder sichtbar zu machen. Langfristig wäre es jedoch das Beste für alle Beteiligten, wenn die Bonnstraße im Rahmen eines übergeordneten Verkehrskonzepts für die Brühler Innenstadt zur Fahrradstraße würde.

Der AK MoVe wird sich in den kommenden Wochen intensiv mit diesen Themen befassen. Erklärtes Ziel ist es, der Verwaltung konkrete Vorschläge zu unterbreiten, wie die aktuelle Situation durch leicht umzusetzende Maßnahmen schnell verbessert werden kann, aber auch, welche mittel- und langfristigen Lösungen zum Wohle aller wünschenswert wären. Damit unterstützen wir auch aktiv die Ratsarbeit.

Ingmar Prasse: „Mit dem Bonnstraßen-Check wollte unser Arbeitskreis gemeinsam mit der Grünen Fraktion die Brühlerinnen und Brühler an der Umsetzung der Mobilitätswende in Brühl beteiligten – so wie wir das im Koalitionsvertrag mit der SPD vereinbart haben. Trotz unterschiedlicher Interessensschwerpunkte fand der Austausch zwischen den Bürger*innen immer auf Augenhöhe statt.“ Wer beim AK MoVe mitmachen möchte, schreibt eine Mail an ak-move(at)bruehlgruen.de! Mehr Infos zum Arbeitskreis gibt’s unter: https://bruehlgruen.de/mobil-in-bruehl-2025/ak-mobilitaet-und-verkehr/

]]>
Thu, 08 Sep 2022 23:06:52 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/stellungnahme-der-fraktion-buendnis-90die-gruenen-zur-pressemitteilung-der-cdu-bruehl-in-sachen-bruehle/ Stellungnahme der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Pressemitteilung der CDU Brühl in Sachen Brühler Schullandschaft http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/stellungnahme-der-fraktion-buendnis-90die-gruenen-zur-pressemitteilung-der-cdu-bruehl-in-sachen-bruehle/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/stellungnahme-der-fraktion-buendnis-90die-gruenen-zur-pressemitteilung-der-cdu-bruehl-in-sachen-bruehle/ Die Brühler Schullandschaft befindet sich seit Jahren in einer Art Schieflage und jeder kann es... Die Brühler Schullandschaft befindet sich seit Jahren in einer Art Schieflage und jeder kann es sehen. Geringe Anmeldezahlen an Haupt und Realschule – trotz der kompetenten Arbeit beider Schulen – hingegen viele Anmeldungen an Gymnasium und Gesamtschule. Jedes Jahr müssen ca. 60 Kinder an der Brühler Gesamtschule abgelehnt werden, das entspricht zwei Klassen an Schüler*innen, die keinen Platz an der Schulform ihrer Wahl erhalten.

Das gemeinsame Lernen ist (außer in Deutschland und Österreich) überall in Europa üblich und zeigt hervorragende Pisa-Ergebnisse. Viele Brühler Eltern möchten diesem modernen europäischen Weg folgen. Sie sind davon überzeugt, dass nicht schon bei ihren Zehnjährigen feststehen sollte, ob sie einmal studieren oder einen anderen interessanten Berufsweg einschlagen werden.

„Wer – wie jetzt die Brühler CDU – die Schulform Gesamtschule als Einheitsschule im Sinne von Einheitsbrei bezeichnet, hat das Konzept einer Gesamtschule nicht verstanden“, so die Fraktionsvorsitzende Simone Holderried.

Es wird in Brühl weiterhin die Schulformen Gymnasium und Realschule geben, so dass alle Eltern, die für die frühe Trennung der Bildungswege sind, auch ihren Platz finden. Wir GRÜNEN möchten aber, dass alle die Brühler Eltern, die für ihr Kind eine Schule des gemeinsamen Lernens bis zum Abitur wünschen, auch einen entsprechenden Schulplatz bekommen.

Deswegen hat der Schulausschuss auf Antrag von SPD und GRÜNEN beschlossen, jetzt ein Konzept für eine weitere moderne Gesamtschule erarbeiten zu lassen. Ob eine zweite Gesamtschule in Brühl dann tatsächlich realisiert werden wird, hängt vom Elternwille der Kinder ab, deren Kinder dann in eine weiterführende Schule wechseln. Der schulpolitische Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion, Bela Kassan ist zuversichtlich, dass damit diesen Brühler Eltern ein zusätzliches und attraktives Angebot für ihre Kinder zur Wahl stehen wird.

]]>
Tue, 06 Sep 2022 09:52:28 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/nrw-gruene-beschliessen-koalitionsvertrag-und-waehlen-neuen-vorstand/ NRW-Grüne beschließen Koalitionsvertrag und wählen neuen Vorstand http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/nrw-gruene-beschliessen-koalitionsvertrag-und-waehlen-neuen-vorstand/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/nrw-gruene-beschliessen-koalitionsvertrag-und-waehlen-neuen-vorstand/ Das war ein ereignisreiches Wochenende! Denn die Grüne Landesdelegiertenkonferenz – also der... Das war ein ereignisreiches Wochenende! Denn die Grüne Landesdelegiertenkonferenz – also der Landesparteitag – hat am vergangenen Samstag dem Koalitionsvertrag zugestimmt, der die Politik in NRW für die kommenden fünf Jahre prägen wird. Es wurde engagiert und kontrovers diskutiert, bevor sich die Delegierten mit einer großen Mehrheit von 85% für die Zusammenarbeit mit der CDU aussprachen. Wir sind gespannt auf die Umsetzung, und werden die Arbeit der Landtagsfraktion von Brühl aus aufmerksam beobachten.

Ein weiteres Highlight des Parteitags waren die Wahlen des neuen Landesvorstands.

Wir freuen uns sehr über das sehr vielfältig und kompetent aufgestellte neue Vorstands-Team in NRW und wir sind überzeugt, dass Yazgülü Seybek und Tim Achtermeyer als Doppelspitze eine tolle Arbeit machen werden, um unsere Grüne Politik im Land weiter zu entwickeln.

Auch wir Grünen aus Brühl waren bei der LDK vertreten.

]]>
Tue, 05 Jul 2022 12:26:27 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/transparenz-und-fruehzeitige-beteiligung-bei-der-konzeptionierung-einer-moeglichen-zweiten-bruehler-ges/ Transparenz und frühzeitige Beteiligung bei der Konzeptionierung einer möglichen zweiten Brühler Gesamtschule http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/transparenz-und-fruehzeitige-beteiligung-bei-der-konzeptionierung-einer-moeglichen-zweiten-bruehler-ges/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/transparenz-und-fruehzeitige-beteiligung-bei-der-konzeptionierung-einer-moeglichen-zweiten-bruehler-ges/ Die Koalition aus SPD und Grünen hat im Schulausschuss einen Antrag vorgelegt, der die Verwaltung... Die Koalition aus SPD und Grünen hat im Schulausschuss einen Antrag vorgelegt, der die Verwaltung mit der Einrichtung einer Konzept-Entwicklungs-Gruppe beauftragt. Die Gruppe soll neben Vertreter*innen der Verwaltung und des Schulausschusses aus Brühler Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen und externen Expert*innen gebildet werden.

Béla Kassan, schulpolitischer Sprecher der Grünen begründet: „Viele Brühler Eltern wünschen sich für ihre Kinder einen Platz an einer Gesamtschule. Leider sind es immer sehr viel mehr Anmeldungen, als es Plätze gibt, weshalb die Brühler Gesamtschule auch in diesem Jahr wieder 59 Kinder ablehnen musste. Wir möchten es den Brühler Eltern und Kindern deshalb ermöglichen, über die Weiterentwicklung der Brühler Schullandschaft zu entscheiden. Dafür soll nun ein Angebot erarbeitet werden.“

Aufgabe der Konzeptentwicklungsgruppe wird es sein, herauszuarbeiten, wie eine potenzielle zweite Brühler Gesamtschule in ihrer pädagogischen Ausrichtung, inhaltlichen Profilierung und räumlichen Konzeptionierung gestaltet sein sollte, um der Brühler Schullandschaft und damit den Brühler Eltern und Kindern einen größtmöglichen Mehrwert zu bieten.

Peter Klein, Vorsitzender des Schulausschusses sagt: „Es ist unsere Aufgabe, verantwortungsbewusste und nachhaltige Entscheidungen für die Zukunft der Brühler Schullandschaft zu treffen. Ob es letztlich eine zweite Brühler Gesamtschule geben wird, steht derzeit natürlich noch nicht fest. Wir als Politik können und möchten dies auch nicht final entscheiden. Wir möchten aber, dass erarbeitet wird, wie eine neue Schule denn inhaltlich konkret aussehen sollte, um den Brühler Eltern eine möglichst gute Entscheidungsgrundlage zu bieten.“

Im Rahmen der Konzept-Entwicklung werden bspw. Fragen beantwortet nach dem pädagogischen Profil bzw. einer möglichen pädagogischen Schwerpunktsetzung einer zweiten Gesamtschule. Auch die zeitlichen und räumlichen Rahmenbedingungen für eine potenzielle neue Schule sollen im Rahmen der Gruppe geklärt werden.

Simone Weesbach, schulpolitische Sprecherin der SPD betont : „Es ist uns wichtig, dass diejenigen, die es besonders betrifft, auch am meisten bei der Erarbeitung des Konzeptes mitreden können. Deshalb haben wir darum gebeten, die Gruppe zahlenmäßig insbesondere mit Eltern, aber auch mit Schüler*innen und Lehrenden zu besetzen. Es geht um die Frage, welche Schule Brühl sich wünscht. Bei einer so wichtigen Sache ist uns größtmögliche Beteiligung der Bürger*innen und Transparenz von Beginn an wichtig.“

In diesem Sinne auch hatten die Parteien SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brühler Eltern bereits im April zu einer virtuellen Informationsveranstaltung über mögliche Verbesserungen der Schullandschaft eingeladen. Neben den Vertreter*innen beider Parteien hatte hier auch die Expertin und langjährige Schulleiterin Dagmar Nägele über die Grundzüge des Systems Gesamtschule berichtet. In diesem Rahmen fand auch ein langer Austausch zwischen Eltern und Politik statt.

„Die Resonanz, die wir zu einer möglichen zweiten Gesamtschule bislang aus der Elternschaft erhalten ist sehr positiv.“, so Katja Brennan, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen und Mitglied im Schulausschuss. „Viele Eltern sehen den harten Ausleseprozess nach der Grundschule sehr kritisch, was ja auch zu verstehen ist. Auch sehen viele Eltern eine große Chance darin, in Brühl eine neue und moderne Schule mit einer fortschrittlichen Pädagogik zu errichten.“

Herr Prof. Kersten Reich, einer der renommiertesten Bildungsforschenden Deutschlands und Gründungsmitglied der Leuchtturmschule „Heliosschule“ in Köln, hat bereits seine Bereitschaft signalisiert, den Prozess zu unterstützen und wird von der Verwaltung zu einer ersten Sitzung der Konzept-Entwicklungs-Gruppe eingeladen werden. „Wir sind sehr dankbar über Kersten Reichs Bereitschaft, die Brühler Arbeit zu unterstützen und erhoffen uns von ihm spannende und bereichernde Impulse für die Arbeit der Konzeptentwicklungsgruppe“, so Brennan.

]]>
Wed, 18 May 2022 12:20:54 +0200
http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/rekordergebnis-bei-der-landtagswahl/ Rekordergebnis bei der Landtagswahl http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/rekordergebnis-bei-der-landtagswahl/ http://bruehlgruen.de/aktuelles/aktuelles-detail/article/rekordergebnis-bei-der-landtagswahl/ Die Grünen sind stark wie nie - sowohl in Brühl, als auch im ganzen Land. In Brühl haben wir GRÜNE... Die Grünen sind stark wie nie - sowohl in Brühl, als auch im ganzen Land.

In Brühl haben wir GRÜNE 24,04% der Zweitstimmen erhalten. Das ist unser stärkes Ergebnis bei Landtagswahlen und unser zweitstärkstes Ergebnis nach der Europawahl 2019. Damit liegen wir noch deutlich über dem ebenfalls besten landesweiten GRÜNEN Ergebnis mit 18,2%. "Wir sind dankbar, dass so viele Wähler*innen uns ihre Stimme und damit ihr Vertrauen geschenkt haben", so der Brühler Parteivorsitzende Robert Saß.

Damit liegen die GRÜNEN in Brühl gleichauf mit der SPD, und bei den Erststimmen sogar auf dem zweiten Platz.

Unser Dank gilt insbeondere unserer Direktkandidatin Simone Spicale, sowie allen Wahlkämpfer*innen, die an Haustüren geklingelt, Infostände betreut, mit Bürger*innen diskutiert, Plakate auf- und abgehängt, Veranstaltungen geplant und durchgeführt, sowie den Online-Wahlkampf betreut haben.

Wir sind froh, dass nun mit Anja von Marenholtz und Antje Grothus auch zwei GRÜNE aus dem Rhein-Erft-Kreis in den Landtag in Düsseldorf einziehen konnten. Leider hat es für unsere Direktkandidatin Simone Spicale trotz ihres außerordentlich engagierten Wahlkampfes leider nicht gereicht.

"Wir fühlen uns nun auch bestätigt in der konsequent GRÜNEN Kommunalpolitik, die wir seit Anfang 2021 gemeinsam mit unserem Koalitionspartner, der SPD, in Brühl machen", so Robert Saß weiter.

]]>
Tue, 17 May 2022 18:41:44 +0200
http://bruehlgruen.de/partei/landtagswahl-2022/phantasialanderweiterung/ „Rodung kann beginnen: NRW verkauft erstmalig Naturschutzgebiet an privaten Freizeitpark“ http://bruehlgruen.de/partei/landtagswahl-2022/phantasialanderweiterung/ http://bruehlgruen.de/partei/landtagswahl-2022/phantasialanderweiterung/ Hätte in der Presse diese Schlagzeile gestanden — man würde es nicht glauben oder für einen... Fri, 13 May 2022 19:01:00 +0200 http://bruehlgruen.de/partei/landtagswahl-2022/was-beschaeftigt-kulturschaffende-heutzutage/ Was beschäftigt Kulturschaffende heutzutage? http://bruehlgruen.de/partei/landtagswahl-2022/was-beschaeftigt-kulturschaffende-heutzutage/ http://bruehlgruen.de/partei/landtagswahl-2022/was-beschaeftigt-kulturschaffende-heutzutage/ Wir wissen, dass Künstlerı⃰nnen mangels Auftritten wirtschaftlich sehr hart von der Pandemie... Tue, 10 May 2022 17:31:16 +0200

Nach oben