BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Die Brühler Grünen

Grüne Erfolge der vergangenen Jahre

Auch als „kleiner“ Koalitionspartner konnten wir in der vergangenen Wahlperiode in einigen Berei­chen der Stadtentwicklung ein Umdenken erreichen.

Hier einige Beispiele erfolgreicher Umweltpolitik in Brühl:

  • Auf städtischen Flächen werden keine Pestizide wie z. B. Glyphosat angewandt.
  • Kommunale Grünflächen werden zunehmend extensiv gepflegt und bienenfreundlich ge­stal­­tet; das heißt konkret: Es werden häufiger mehrjährige heimische Gehölze und Stau­den ge­pflanzt und die Grünanlagen benötigen weniger Pflege.
  • Ökologische Ausgleichsmaßnahmen finden zum größten Teil in Brühl und nicht ortsfern statt (z. B. Wildwiese vor dem BTV-Sportzentrum).
  • Durch ökologische Maßnahmen in der Ville im Bereich des Birkhofes wird mit Hilfe von Öko­­­punk­ten aus der Bauleitplanung die Artenvielfalt gefördert.
  • GetrennteWasseruhren im Gartenbereich erleichtern durch den Wegfall der Abwasser­gebüh­ren das Gießen in Hitzeperioden.
  • In der städtischen Kläranlage wird aktuell die vierte Reinigungsstufe eingebaut. Somit ist sie im Regierungsbezirk Köln die modernste Anlage und kann Mikrostoffe (u. a. Medika­men­ten­­reste) herausfiltern.
  • Die Stadt Brühl nimmt teil am European Energy Award, in dem u. a. die Energieeffizienz der städtischen Liegenschaften überprüft wird. Aus diesem Prozess heraus wurden erste ener­ge­ti­sche Sanierungen gestartet, die enorme Energieeinsparungen zur Folge haben (z. B. in der Schule Pings­dorf über 70 %). Eine verbindliche Erklärung zur Bekämpfung des Klima­not­standes wurde vom Stadtrat einstimmig beschlossen.
  • Die energetisch sparsame Fernwärme konnte weiter ausgebaut werden.